Streckmetalldecken - Eine simple Masche? Viel mehr als das!

Streckmetalldecken haben dank ihres grossen freien Querschnitts ein sehr geringes Eigengewicht und prägen mit ihren variantenreichen Maschenstrukturen das Erscheinungsbild auffällig. Je feiner die Maschung, desto mehr entspricht der optische Eindruck einer Streckmetalldecke jenem einer klassischen Metalldecke; je offener die Maschenstruktur gewählt wird, desto durchlässiger und luftiger wird sie wirken.

Hinterleuchtete Streckmetalldecken bieten ein aufregendes Spiel von Licht und Schatten, was einem Raum oder einer Wand einen besonderen Reiz verleihen kann. Zur Schalldämmung kann ein Akustikvlies eingelegt werden. Für extrem beanspruchte Räume empfiehlt sich allenfalls eine Akustikmatte oder eine FM-Isolation.

Die Möglichkeiten von Anordnung und Aufhängung entsprechen jenen von klassischen Metalldecken. Unterschiede wird es hier in der Optik geben, weil bei offeneren Maschenstrukturen der Blick auf Lüftungsrohre oder Unterkonstruktionen freigegeben wird. Auch Streckmetall kann in jedem denkbaren Farbton ausgeführt werden.

Ihre Ansprechsperson

Raphael Kappeler

Beratung Architektur und Vertrieb (de/en)